Tunier in Luxemburg 01.03.08

01.03.2008 Eishockey Tunier Luxemburg






Am Samstag den 01.03.2008 waren wir, die Wuppertaler Füchse, zum Internationalen Turnier in Luxemburg eingeladen. Am Freitag war es nicht einmal sicher ob ich fahre, da in Beaufort eine Freilufteisbahn ist. Laut dem Wetterbericht stand ja Orkan Emma vor der Tür. Nachdem ich niemanden erreicht habe und sich keiner gemeldet hat, ging ich davon aus, dass es statt findet. Am frühen Samstagmorgen, stand ich gegen 05 Uhr auf, Emma wütete schon und ich dacht:  "Ob ich da raus soll, bei dem Sturm?" Nach kurzem Überlegen stieg ich ins Auto und die Reise ging los.

Es regnete aus Kübeln, der Wind schlug gegen das Auto und ich fuhr auf der A1 Richtung Süden. Es war schon ersichtlich wie windig es ist. Äste, Müll und sogar Baustellen Schilder lagen auf der Strasse. Über letzteres bin ich einfach mal rüber gefahren, war auch eigentlich zu spät zum ausweichen .

Hinter Bitburg ging es schließlich über Landstrassen richtung Luxemburg. Irgendwann kamen mir LKW und andere PKW entgegen die mich mit Lichthupe anscheinend warnen wollten, kurz danach wusste ich auch wieso. Eine Tanne lag mitten auf der Strasse, als ich abgebremst habe kam hinter mir ein hupendes Auto (der Fahrer hat sich wohl beschwert das ich einfach abbremse), naja selbst schuld, dieser erwischte die Tanne. Seit diesem Zeitpunkt hielt er viel, viel Abstand . Kurz vorm ziel, lag wieder eine Tanne in einer Kurve, ich dachte es sei nun hier ende, doch an der rechten Seite war etwas Platz und ich konnte mich vorbei schummeln.

Kaum war ich am Parkplatz angekommen, kamen auch schon Mitspieler von mir an. Wir gingen ins "Stadion" und entdeckten noch drei. Also sind wir mit sieben Spielern ohne Goaly da gewesen. Doch wir sollten Ersatz bekommen.

Wir waren nicht lange da und der Himmel riss auf, wer hätte das nach der Fahrt gedacht? Blauer Himmel, perfektes Wetter für den restlichen Tag!!
Die Eismaschinen versuchten das Wasser, welches min. 3 cm auf dem Eis stand, abzufahren. Unterwegs schwabbte das hinten auf gesaugte Wasser, wieder vorne raus. Aber nach 30 min war die Fläche spielbar und das Turnier startete.

Unser Ziel war von vornherein: Nicht letzter zu werden!!!
Unser Leitsatz: Die erste Minute ist die Wichtigste.

Die Ergebnisse:
gegen Beafufort 1:1
gegen München 2:2
gegen Krefeld 5:4
gegen Duisburg 0:1
gegen Oberhausen 0:0
gegen Essen 0:5             







Tabelle:
1. Duisburg
2. Essen
3. Oberhausen
4. München
5. Wuppertal
6. Beaufort
7. Krefeld

Ja, wir haben es geschafft. Das kleinste Team hat Moral gezeigt, Teamgeist gehabt und haben einen Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gehabt. Wir waren alle super zufrieden, hatten viel Spaß und freuen uns aufs nächste Turnier.

 


Uhrzeit
 
Werbung
 
Kontakt
 
Webmaster: Pascal Schmidt

klick hier

Vorstand: Jan Sochacki j.sochacki@gmx.de
Termine
 
 
 
Heute waren schon 1 Besucher (23 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=